THIS CITY´S LONELINESS / DIE EINSAMKEIT IN DIESER STADT

Statistisch neigen sozial isolierte Menschen zu Krankheit, Tod und Terror.  So wurde das Phänomen menschlicher Einsamkeit zum Thema von Politik, Kultur und Stadtplanung. In THIS CITY'S LONELINESS hören Sie die Stimmen von 13 Grazer*innnen, die nicht da sind. Sie erzählen per Audiotrack von einem poetischen Spektakel auf einem öffentlichen Grazer Platz, das nicht stattfindet, da es unter den gegenwärtigen Bedingungen viel zu riskant wäre. Von Massenszenen, Feuerwerken, Ochsengrill, Körperflüssigkeiten und Katharsis mittels kollektivem durch die Gegend Schreien ist die Rede. Drei Darsteller*innen sind anwesend und auf sich selbst und die Stadt zurückgeworfen. Während eines fast alltäglichen Abends am Andritzer Hauptplatz beschwören die Stimmen in den Köpfen die Erinnerung an ein anarchisches Fest der Liebe und der Angst. Es ist eine bezaubernde Vorstellung. 


 

 


 

Team

Text: Johannes Schrettle

Performance: Eva Hofer, Christina Lederhaas und Johannes Schrettle 

Technik: Claudia Holzer und Moke Rudolf-Klengel

mit den Stimmen von Walter Cadek, Erich Feistritzer, Tatjana Fiedler, Anna Guter, Maria Geder, Maria Hofer, Sarah und Richard Klengel, Maggie Midea, Gabi Nussbaumer, Elfi Schalk, Eva Scheibelhofer - Schroll, Erni Willrich, Outside Eye: Monika Klengel

Produktionsleitung: Katharina Dilena

eine Kooperation von workinglifebalance.ltd und Theater im Bahnhof im Rahmen von La Strada und mit Unterstützung von Graz Kulturjahr 2020.

Zeit: am 28. / 29. / 30. und 31. Juli und am 1. August 2020

jeweils um 17:00 /18:00 / 19:00 Uhr Ort: Andritzer Hauptplatz

Tickets: +43 (0) 316 26 97 89, an der Abendkassa, oder tickets@lastrada.at https://www.lastrada.at/tickets