Montag

Die improvisierte Show

MONTAG. Die improvisierte Show
Sollte der MONTAG nicht zu Ihren Lieblingstagen gehören, so ist die Improshow vom Theater im Bahnhof, die beste Art diesen Tag zu beschließen.
Gerade heuer wollen wir der aktuellen Situation zwar achtsam, jedoch auch mit Leichtigkeit und Witz begenen und unserem Publikum einen guten Start in die Arbeits- bzw. Schulwoche bieten.
Wir singen ein Hohelied auf den Moment, denn Humor kann Wahnsinn heilen!

24 Jahre sind es nun schon, dass wir jeden Montag Improvisationstheater spielen. Und immer noch macht es uns und unserem Publikum immensen Spaß. Es gab hunderte Shows, tausende Geschichten und Theaterstücke ohne Textvorlage, Regie und Probe - live auf die Bühne gestellt. Theater ohne Netz und doppelten Boden. Die TiB-Spieler*innen nehmen die montägliche Herausforderung weiterhin mit Lust und Freude an, erschaffen Figuren, erfinden Geschichten, spontan, einzigartig und einmalig, inspiriert durch Vorgaben und Ideen aus dem Publikum.

MONTAG ist die wohl am öftesten gespielte und dennoch immer einzigartige Show der Stadt und die beste Art, die Woche zu beginnen. MONTAG ist Theater im Augenblick, in dem alles möglich ist. Das Einzige, was zu erwarten ist, ist das Unerwartete.
MONTAG ist besonders geeignet für Schüler*innen, Studierende und Kleingruppen, also kommen Sie mit Ihren Studierenden, Kolleg*innen oder dem Freundeskreis - Publikumsgespräche sind auf Anfrage möglich.

Team

von und mit: Jacob Banigan, Beatrix Brunschko, Juliette Eröd, Ed. Hauswirth, Pia Hierzegger, Eva Hofer, Elisabeth Holzmeister, Lorenz Kabas, Monika Klengel, Helmut Köpping, Rupert Lehofer, Martina Zinner, Technician: Moke Rudolf-Klengel, Claudia Holzer, Musik: Andreas Acham, Michael Brantner, Marcus Heider, Albrecht Klinger, Norbert Wally


Besonders geeignet auch für Schüler*innen - Publikumsgespräche auf Anfrage möglich.