LIEBE REGIERUNG!

Briefe aus dem Bauch der Republik

Für unsere neue Online Performance in der Vorweihnachtszeit, sammeln wir ungehörte und unerhörte Stimmen aus Österreich, denn wir haben das Bedürfnis, der Entfremdung zwischen Politik und Bevölkerung entgegen zu wirken.

Wir bitten dafür verschiedenste Menschen, Briefe an ein Mitglied der aktuellen Bundesregierung oder an andere politische Verantwortungsträger*innen zu verfassen. Wir begreifen diese Briefe als Monologe und tragen an fünf Abenden im Advent jeweils eine Auswahl vor. Jeden Abend andere Stimmen.

Wir nehmen eine zunehmende Distanz zwischen Politik und der Bevölkerung wahr. Die einen verstehen die anderen nicht; die anderen haben keine Vorstellung vom Leben der einen. Beide scheinen wie Außerirdische füreinander geworden zu sein. Es besteht wenig Resonanz zwischen den politischen Repräsentant*innen und denen, deren Anliegen sie vertreten sollen. Das trägt wesentlich zum krisenhaften Geschehen in unserer Demokratie bei.

Das Theater im Bahnhof denkt sich: So geht das nicht weiter, Leute! WIR NEHMEN KONTAKT AUF. Wir wollen helfen, diese Kluft zu verkleinern. Wir werfen uns ins Kostüm und senden online und live aus dem TiB. Dazu laden wir ungefragt auch alle politischen Repräsentant*innen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene ein.

Wir bauen uns dafür ein Studio, eine künstlerische Begegnungsszone zwischen Menschen und Meinungen. Nach jeder der fünf livesendungen bleiben die Briefe, aber auch Bilder, Objekte und andere Left-Overs aus den Performances. Diese Installation, die wir „LIEBE REGIERUNG. DAS STUDIO“ nennen, wird auch zu bestimmten Zeiten für die Öffentlichkeit wie eine Ausstellung zugänglich sein. Es entsteht also eine kleines, temporäres Museum eines künstlerisch-demokratischen Versuchs.
 

Team

Das gesamte TiB-Ensemble

Wir haben nur einen Wunsch: SCHICKEN SIE UNS IHRE BRIEFE! AN office@theater-im-bahnhof.com 

Vielen herzlichen Dank.
Ihr Theater im Bahnhof