FRAUENTURNEN

Skirennläuferin kann ich nicht mehr werden, aber Bundespräsidentin allemal

Bachmann, Haushofer, Schwaiger waren ihre tragischen Heldinnen, doch fünf Frauen um die Fünfzig wollen nicht so enden. Sie brauchen dafür ein Laufband, gute Werte und Texte und den festen Glauben an sich selbst und ihre individuelle Handlungsfähigkeit. Freiwillig eingesperrt arbeiten sie gegen die Belästigung, gegen die Depression, gegen die jungen Rechten, gemeinsam stark sein, ohne Neid. Die eine spricht, die andere schläft, die Dritte turnt, so lange bis der optimale Pulswert (Trainingspuls = 180 minus Lebensalter) erreicht ist, dann wird gewechselt. Sich wappnen und weiter an der Gesellschaft teilnehmen, sie gestalten und verändern. Sie glauben, dass das geht, wenn man den Humor nicht verliert. Und eine von ihnen wird am Ende die erste Bundespräsidentin Österreichs.

Team

von und mit: Juliette Eröd, Johanna Hierzegger, Pia Hierzegger, Gabriela Hiti, Martina Zinner, Kostüm: Heike Barnard, Technik: Moke Rudolf-Klengel