NIE WIEDER ARBEIT

Spielzeit 19/20

Was passiert jetzt mit der Arbeit und was passiert  dann mit uns? Wie wird sie werden, die Wirtschaft und die Zukunft?
Wird da nicht ein Stahlwerk gebaut in der Steiermark, das erste Europas seit 40 Jahren? Wenn alle vom Ende der Arbeit sprechen, warum wurde dann der "freiwillige" Zwölfstundentag eingeführt. Machen wir momentan eh nichts anderes, als die Liegestühle auf der Titanic umzodekorieren, wie der elegante Populärphilosoph mit den glitzernden Satinshorts meint? Was kommt danach? Werden wir irgendetwas machen, ohne Anstellung und ohne Gehalt, aber mit einem bedingungslosen Grundeinkommen, während unsere Kinder von selbstfahrenden Autos zum Bewerbungsgespräch gefahren werden? Wer spielt inzwischen mit den Enkeln?

STAUB

Eine Reise in die unendlichen Weiten der Immobilien

Das Theater im Bahnhof bringt einen Text von Barbi „ “„Marković“ zur Uraufführung. Damit wird die erfolgreiche Zusammenarbeit, die mit GRAZ ALEXANDERPLATZ begonnen hat, fortgesetzt. Die ehemalige Grazer Stadtschreiberin hat für das TiB einen Text bestehend aus drei Monologen geschrieben, der in der nahen Zukunft spielt. Ein Science-Fiction-Stück sozusagen.

Fakt ist, dass Menschen immer mehr in Einzelwohnungen leben, die von uninspirierten Architekt*innen aus Spargründen nach dem Bausteinprinzip…

Montag

Die improvisierte Show

PLÖTZLICH WEIHNACHTEN. MONTAG spezial am 2./9./16. und 23. Dezember 2019 um 19:30  im Orpheum eXtra! Karten.

Im Advent rittern die TiB-Improvisateur*innen mit der jeweils besten Weihnachtsgeschichte um die Gunst der Zuschauer*innen. Aus einem Feuerwerk aus Genres, Geschichten und Liedern darf das Publikum jene Geschichte auswählen, die am meisten zu Herzen geht - nur dieses Päckchen wird geöffnet und zu Ende erzählt.

 

Humor kann Wahnsinn heilen. Ein Hohelied auf den Moment.

22 Jahre sind es…

PLÖTZLICH WEIHNACHTEN

Was, jetzt schon? 

Weihnachten kommt schneller, als man denkt.Also. Buchen Sie jetzt ihre Weihnachtsshow.

PLÖTZLICH WEIHNACHTEN ist ein spezielles Angebot für Firmen und deren Feiern - weihnachtliches Improvisationstheater als Dankeschön an die Belegschaft zum Jahresausklang.

Improvisationstheater erfreut sich bei Betriebsveranstaltungen großer Beliebtheit, weil durch die Einbindung des Publikums ein außerordentlicher Unterhaltungswert gewährleistet ist.  Denn Improvisationstheater ist spontanes Theater im Hier…

Game of Death

Ein Impro-Solo mit Jacob Banigan

Einmal im Monat kreiert Jacob Banigan furchtlos und aus dem Nichts improvisierte Geschichten. Inspiriert vom kollektiven Gehirn des Publikums beginnt er zu spielen, ohne zu  wissen, wohin das führen wird.

Selten sieht man einen Improspieler mit derartiger Feinheit, Intelligenz und Spiellust - immer wieder bleibt dem Publikum sprichwörtlich der Mund offen, ob der Vielseitigkeit und Tiefe der Geschichten, die Jacob Banigan aus dem Stegreif entwickelt.

Die Assoziationen des Publikums zu…

ZU GAST

ein Talkshowkonzentrat mit Pia Hierzegger und Zwischenmusik von Lorenz Kabas

Pia Hierzegger spricht unter dem Motto "Die Gegenwart verstehen" auch 2019/20 wieder mit ausgewählten Gästen im wiener brut und im TiB/Graz

1. Februar 2020 im TiB in Graz zum Thema
NIE WIEDER ARBEIT

18. Februar 2020 im brut im ORF Radiokulturhaus Studion 3 zum Thema
FREQUENZEN u.a anderem mit
Clemesn Setz, Autor von DIE FREQUENZEN

 

19. Oktober…

FRAUENTURNEN

Skirennläuferin kann ich nicht mehr werden, aber Bundespräsidentin allemal

Eine Skulptur, die „Mein Österreich“ heißt, fünf Frauen, die darauf turnen. Ein Abend über die Ratlosigkeit, über den Wunsch, Teil der Gesellschaft zu bleiben und sich einzumischen oder das Recht auf Rückzug zu haben. Fünf Frauen um die fünfzig raffen sich aufund wappnen sich für die Zukunft. Sie glauben, dass das geht, wenn man den Humor nicht verliert. Sie entwickeln unterschiedliche Strategien, um die Demokratie zu retten, wollen an der Gestaltung der politischen Agenda teilnehmen…

HE FOR SHE

von Nadja Brachvogel. Gastspiel von Follow the Rabbit

Was passiert, wenn eine Frau feministische Themen durch ihren Mann verhandelt? Wenn jedes seiner Worte ihre Worte sind, jede seiner Handlungen ihren Anweisungen entspricht? Kann ein Mann eine Frau repräsentieren? Oder tut er das vielleicht sogar besser als sie selbst? In dieser Performance ist das Medium das Gegenteil der Message. Aber heißt es nicht, das Medium sei die Message? Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Oder hat da unser Verstand doch noch ein Wörtchen mitzureden?…