Spielzeit 20/21

Game of Death - open air

ein Impro-Solo von Jacob Banigan

Endlich wieder! Jacob Banigan schafft furchtlos und aus dem Nichts improvisierte Geschichten. Inspiriert vom kollektiven Gehirn des Publikums beginnt er zu spielen, ohne zu  wissen, wohin das führen wird.

Ein Impromusiker schafft die passende Atmosphäre.

Alles covidkonform und open air. Die Bar ist geöffnet. Es wird schön.

Sollte es doch regnen, wird die Vorstellung nach innen verlegt. Bereits bezahlte Karten werden bevorzugt behandelt, sollte es zu diesem Zeitpunkt wegen Coronaregeln nicht genug Sitzplätze geben.Selten…

Alles was der Fall ist - open air

Traumprotokolle mit Träumen aus dem Ausnahmezustand

Diese Veranstaltung ist open air.
Aufgrund der momentanen Covidregelungen können wir diese Performance wegen Platzmangel nicht nach innen verlegen, Wir hoffen aber auf schönes Augustwetter.

Schöne Frauen in alten Pyjamas erzählen Träume aus den Zeiten der Ausgangsbeschränkungen. 
 

Man kann ihnen stundenlang dabei zuhören, aber auch an die Bar gehen oder eine Zigarette rauchen. Immer wieder stellen sie sich persönliche Fragen. Dabei sind sie gnadenlos. Ein Kosmos von Wünschen und Wahnvorstellungen,…

OKTOBERFEST

Kasimir und Karoline gehen zum Aufsteirern

Kreation Kollektiv nach Ödön von Horváth

„Wenns mir schlecht geht, dann denk ich mir immer, was ist ein Mensch neben einem Stern. Und das gibt mir dann wieder einen Halt.
 Zu schade, dass wir nicht in einer idealen Welt leben. (Dialogversuch zwischen Erna und Chatbot Mitsuku)“

Kasimir und Karoline ist ein Volksstück von Ödön von Horváth.
Es spielt auf dem Oktoberfest und zwar „in unserer Zeit“.
Damals war die Weltwirtschaftskrise von 1929 gemeint.

Unter dem Titel steht: Und die Liebe höret nimmer auf.

Das Stück…