Sie befinden sich hier:Aktuell

Aktuell

 

Zeitgenössische Volkstheater heißt für uns: davon ausgehen, wo wir sind, auch wenn die Eindeutigkeiten schwerer zu finden sind als zuletzt. Wir begreifen uns in einer Stadt, die sich verändert, egal, ob die kommunale Politik das wahrnimmt oder nicht. Wir haben verstanden, dass auch wir beständig unsere Formate, Haltungen und Kreationsweisen ändern müssen. Wir benutzen das Bild des Umkreisens. Wir betrachten, beobachten die Dinge von allen Seiten, wir involvieren und konfrontieren uns, nehmen wieder Distanz ein. Wir sind uns bewusst, was hinter unserem Rücken geschieht, während wir auf den Gegenstand unserer Begierde schauen. Wir denken an den Kontext. Wir denken, dass auch unser Leben zuweilen Material sein kann.

So werden wir von Graz inspirierte Geschichten erzählen, Beobachtungen und Themen aus einer Stadt, die ihre Rolle in einer ökonomischen Globalisierung sucht und zuweilen dafür ihre Werte verkauft. Wir wollen uns in dieses Zentrum der Frage Stadt bewegen, wir wollen aber auch die Ränder anschauen, uns mit dem Fremden, dem schwer Einschätzbaren beschäftigen.

 

NO, NOTHING. Eine Bandperformance.
Eine Koproduktion mit united sorry und brut Wien
mehr...
im brut/Konzerthaus noch am 16./17.12 um 20:00 Uhr
am 20./22./24./25. Januar 2015 in Graz

Performance: Gabriela Hiti, Norbert Wally, Frans Poelstra, Regie: Robert Steijn, Styling: Johanna Hierzegger, Anke Philipp, Lichtdesign: Sabine Wiesenbauer, Sounddesign: Christina Bauer

LUMPAZIGEIST HÖLLENANGST UMSONST. Ein Polterabend mit Johann Nestroy

eine Koproduktion mit dem Schauspielhaus Graz 

am  17.12.- jeweils um 19:30 und an Silvester um 16:00 und 20:00 Uhr und am 10. und 22. Januar 2015 sowie am 26. Februar 2015, Karten: T: 0316 8000, tickets@ticketzentrum.at

mehr...

MONTAG. Die improvisierte Show wieder jeden Montag im Orpheum eXtra!

Schöne Montage 2014 bis 22.12.2014 und ab 12. Januar 2015 um 19:30 Uhr.
In eigenwilliger und unverwechselbarer Art, einmalig und lustvoll. mehr...

GAME OF DEATH! Ein Impro-Solo von Jacob Banigan
noch am 19.12.2014 sowie am 23.1. und 20.2. 2015 um 20:00 Uhr - TiB
Seit nunmehr 4 Jahren stellt Jacob Banigan unerbittlich die Eieruhr des Todes. Ein wahrer Könner der Improvisation, immer spannend, immer leidenschaftlich, immer ein Renner.

mehr...

POSITION. Wo du stehst wirst du getroffen

von 27.-31. Jänner 2015 um 20 Uhr im TaO! (Theater am Ortweinplatz).

Schluss mit lustig: Zwei Männer arbeiten nicht! Rupert Lehofer und Manfred Weissensteiner in einer freien Partie. mehr


 

LEHRERZIMMER 8020.
Koproduktion mit dem Schauspielhaus Graz am 25.2.2015, 19:30 Hauptbühne
"In dieser Produktion seziert das TiB einen Mikrokosmos; die Beziehungen, Probleme, Träume und Wünsche darin lassen sich aber locker auf ein größeres Ganzes übertragen." - Michaela Reichart

mehr...