Sie befinden sich hier:Aktuell

Aktuell

Das Theater im Bahnhof produziert Volkstheater, das sich mit aktuellen Themen in zeitgenössischer Ästhetik auseinandersetzt.
Dafür werden eigene Stücke entwickelt, sowie ereignishafte, improvisatorische und aktionistische Formate. Das selbstentwickelte Stück und der Umgang mit neuen Formen von Autorenschaft sind das Markenzeichen des TiB. Das Theater im Bahnhof betreibt hierfür eine Produktionsstätte, in der produziert, geforscht und vernetzt wird.
Die Kooperation mit internationalen und lokalen Künstler*innen, Expert*innen des Alltags, Bürger*innen aller Art gehört ebenso zur Praxis, wie die Koproduktion mit Stadttheatern, Festivals und Häusern der freien Szene.
Bei aller Flexibilität begreift sich das Theater im Bahnhof als alternative Institution. Es hat eines der größten permanenten, professionellen Ensembles eines freien Theaters in Österreich.

GAME OF DEATH! Ein Impro-Solo von Jacob Banigan, an einem Freitag pro Monat im TiB in Graz. Am 23.6. ist bereits ausverkauft, Warteliste für Risikofreudige. Season 8 startet am 20. Oktober 2017!
Seit nunmehr 6 Jahren stellt Jacob Banigan unerbittlich die Eieruhr des Todes. Ein wahrer Könner der Improvisation erzählt Geschichten zwischen Leben und Tod -  immer spannend, immer leidenschaftlich, immer ein Renner.

mehr...

TEILZEITREVUE. Lesung mit Songs.
Marcus Binder, ein Teil von Attwenger stellt sein Buch vor und spielt dazu Teilzeitrevuesongs
am 24.06.2017 um 20:00 im TiB zu Gast mehr...

MONTAG. Die improvisierte Show
jeden Montag um 19:30 im Grazer Orpheum.

Einzigartig, wild, schräg und lustvoll, aber auch einfach ganz normal. Wie das Leben.

mehr...

IMPRO OPEN AIR SHOW in Leibnitz am Bauernmarktgelände im Marenzipark
zum Saisonabschluss am 22.6.2017 um 20 Uhr
mehr

KEINE ANGST. Eine Heimgartenrevue. Koproduktion Volkstheater Wien
am 28. Juli im Kulturzentrum in Feldbach im Rahmen der Sommerspiele!

...eine schmissige Tragikomödie, in deren Verlauf nicht nur die Bruchlinien im Beziehungsgefüge der Protagonisten sichtbar werden, sondern auch die politisch Beklommenheit und die vielfältigen Ängste des Mittelstands... Ute Baumhackl/Kleine Zeitungmehr...