ÖSTERREICH, WIR MÜSSEN REDEN

ein politischer Spieleabend mit Pia Hierzegger, Florian Köhler und Gästen

Ein Abend mit Teams, die gegeneinander spielen. Ein Ordnungswächter und ein Bürgermeister gegen eine Bachmannpreisträgerin und eine Brezelverkäuferin. Im Vorfeld soll recherchiert werden: drei Monate Brezel verkaufen oder sich bei der Ordnungswache einschulen lassen oder mit einem Bürgermeister laufen gehen.

Die einen gewinnen vielleicht einen Kranz Knackwürste, weil sie die schönere Mauer gebaut haben. Die anderen lösen die Frage, ob Kammernpflichtmitgliedschaft gut oder schlecht ist, und können endlich wieder ruhig schlafen.

Wir müssen Gulasch anbieten und Alkohol, dann reden die Leute mehr. Bedingungslose Gastfreundlichkeit in alle Richtungen. Da singt eine die EU, da tanzt einer den Kanzler, da streicheln sich die Burschen einer Verbindung zärtlich zum dramaturgischen Höhepunkt, und das Esssen brennt an. Gute Nacht Österreich, wir müssen reden.

Team

Mit: Pia Hierzegger, Florian Köhler, vier ausgesuchten Gästen pro Abend und einigen Schauspieler*innen als lustvoller Support.

Regie: Helmut Köpping, Dramaturgie: Martin Baasch, Live-Musik: Sebastian Hiti, Benno Hiti, Bühne und Kostüme: Heike Barnard, Johanna Hierzegger, Redaktion/Konzept: Mitarbeiter*innen des Theater im Bahnhof und des Schauspielhaus Graz

Koproduktion mit dem Schauspielhaus Graz

Es entstehen im Laufe der Saison weitere Shows mit neuen Gästen und Spielen.