Sie befinden sich hier:Produktionen

IMPROCUP 2012

Internationales Festival der Theaterimprovisation

 

Impro Cup 2012
Internationales Festival der Theaterimprovisation

von 5.-10.11.2012

Die internationale Impro-Szene, in der wir bestens vernetzt sind und eine hohe Anerkennung genießen, ist reich an improvisatorischer Innovation und Experimentierfreude. Diese nicht versiegende Neugier an neuen Formen und Live-Präsentationen interessiert uns. Wir stehen jedes Jahr in ständigem Austausch mit der progressiven Impro-Szene, werden zu Festivals, Workshops und improvisatorischem Gedankenaustausch eingeladen. Und alle zwei Jahre laden wir selbst zu so einem Impro-Encounter nach Graz.

Durch unsere Arbeit an ?Helden des Alltags? entwickelte sich in unserem Improteam ein verstärktes Interesse an Genres, sei es nun Film- oder Theaterstile. Demzufolge laden wir im November 2012 jene Spezialisten Europas nach Graz ein, die es in der Fertigkeit der Live-Imitation von Genres zu wahrer Meisterschaft gebracht haben:

Das Stockholm Improvisationstheater ist eines davon. Diese seit vielen Jahren an der Live-Improvisation arbeitende Partie hat sich auf Stindberg spezialisiert und erfindet live sehr heutige, aktuelle Stindberg-Variationen.

Die französische Theatertruppe ?Compagnie combats absurdes? aus Lyon hat sich Eugene Ionesco verschrieben. Sie entwickelt vor den Augen des Publikums die verblüffendsten, absurden Miniatur-Ionescos. Das reißt das Publikum weltweit im wahrsten Sinne von den "Stühlen".

Diese beiden Gruppen werden wir zu einem Worksharing nach Graz einladen, auf dem Programm stehen eine Woche intensiver künstlerischer Austausch (das Theater im Bahnhof setzt sich mit Schwab auseinander), Spezialshows und Theatersport-Matches, in denen es ebenfalls um Genres gehen wird.


Impro Cup 2012

Die Eröffnungsshow - Schweden/ Frankreich/Österreich
am Montag, den 5. November 2012

um 19:30 im Orpheum extra

Basierend auf Genres und ausgehend von den Schwerpunktautoren Ionesco ? Strindberg ? Schwab erleben Sie in der großen Eröffnungsshow ein Feuerwerk an Szenen, Liedern, und Sprachen präsentiert von Stockholm Improvisationstheater, Compagnie Combats Absurdes und dem Theater im Bahnhof.

Zwei Halbzeiten lang sehen sie die besten Szenen aus aller Welt von der Crème de la Crème der europäischen Improszene.



IMPROCUP 2012

LE NOTRE IONESCO ? ?Unser Ionesco?
von der
Compagnie Combats Absurdes
am Mittwoch, den 7.11.2012 um 19:30 im Orpheum extra

in französischer Sprache.
Da die ?Combats Absurdes? wahre Meister des Ausdrucks und der nonverbalen Theatralik sind, ist dieser Abend auch für Menschen ohne Französischkenntnisse ein Hochgenuss (versprochen! Anm. der Redaktion)


Ionesco sagt:?Um ein Theaterstück zu schreiben braucht man nur ehrlich zu sein.? (...und weiter...) ?Ich glaube, dass die schöpferische Arbeit spontan ist.?
Das Werk Eugène Ionescos ist also das Resultat einer unmittelbaren Kreation und absolut ehrlich.

Ein Künstler soll aus allgemeinen Themen schöpfen: die Angst vor dem Tod, das Bedürfnis zu kommunizieren, das gesellschaftliche Leben.
Um genau das geht es auch in der Improvisation: Nicht von vornherein etwas sagen zu wollen, nicht unbedingt etwas entwickeln zu wollen, sondern offen zu sein für das Allgemeine, das der Augenblick des Erschaffens bietet!

In seinem Gesamtwerk setzt Ionesco die Leere der Sprache in den Vordergrund. Ionesco schreibt nicht nur Stücke mit Worten, sondern auch mit Möbeln! Bühnenbild und Requisiten sind in seinen Stücken von grundlegender Wichtigkeit. Hinter der Leere der Sprache steht die Leere der gesellschaftlichen Beziehungen.

Um also ein Werk à la Ionesco zu improvisieren, muss man für die Möglichkeit offen sein, in jeder Vorstellung eine neue Theatergrammatik zu erfinden und ständig nach den Regeln des Werkes fragen.

Zum Unerträglichen zurückkehren. Alles bis zum Äußersten treiben, dorthin wo die Quelle der Tragik liegt

Das sagt alles!



IMPROCUP 2012

Strindberg Skin Deep ? Live is not for amateurs

Von Stockholm Improvisationstheater

am Donnerstag, den 8.11.2012 um 19:30

in englischer Sprache
Genau wie August Strindberg selbst in seinem Leben zwischen Tragikomödie und Traumspiel, Spiritualität und Wahnsinn schwankte, so begeben sich an diesen Abenden auch die Akteure in die verschiedenen Welten, um neue Seiten an dem großen schwedischen Dramatiker zu entdecken. Szenen aus seinem Leben und aus seinem Werk wechseln sich ab, immer wieder unterbrochen von Projektionen, die die Schauspieler zu neuen Geschichten im Stile Strindbergs inspirieren.

Seit zwölf Jahren beschäftigt sich das Stockholm Improvisationstheater (SIT) mit theatralen Formen und Stilen berühmter Autoren, und Strindberg wurde zu einem ihrer Favoriten.
Seine Arbeit ist Quelle und Inspiration für Improvisation ? zur Themenfindung, Vertiefung von Charakteren oder zum schnellen Erschaffen von Atmosphären in einer Szene.
Strindberg ist mit seiner intensiven Auseinandersetzung mit der conditio humana nicht nur eine gute Wahl für kulturellen Austausch, sondern bringt einem internationalen Publikum auch die schwedische Kunst und Kultur näher.



Impro Cup 2012 ? Das Theatersportturnier / Erster Teil

am Freitag, 9.11.2012 um 20:00 Uhr im Orpheum großer Saal

1. Halbzeit - Match 1 : Frankreich gegen Schweden

2. Halbzeit - Match 2: Österreich gegen Frankreich


IMPROCUP 2012 ? Das Theatersportturnier / zweiter Teil
am Samstag, 10.11. 2012 um 20:00 Uhr im Orpheum großer Saal

1. Halbzeit - Match 3: Schweden gegen Österreich

2. Halbzeit ? Das Finale. 
Frankreich, Schweden und Österreich improvisieren Ionesco, Strindberg und Schwab.

Im großen Finale des Impro Cup 2012werden Sie, liebes Publikum die beste Szene, das schönste Land, den spannendsten Autor und letztendlich auch den Sieger 2012 küren.







Eintrittspreise:

für Eröffnungshow, Spezialshows:
Voll: 15,00
erm: 11,00
Gruppe ab 10 Pers 9,00
Laut-Karte 7,50

für das Turnier:
Voll:21,00
erm: 16,00
Gruppe 13,00
Laut-karte 11,00

Turnierpass für beide Tage:
Voll: 34,00
erm: 24,00

Reservierungen im TiB unter 0316/76 36 20 bzw. ticket@theater-im-bahnhof.com, im Orpheum unter 0316/8008-9000 bzw. grazer@spielstaetten.at

Vorverkauf Orpheum Mo ? Fr von 10:00 ? 12:00 und 14:00 ? 19:00 Uhr, Theaterkasse am Kaiser-Josef-Platz und Abendkasse

Info www.theater-im-bahnhof.com