Sie befinden sich hier:Produktionen

IM BÜGELZIMMER BRENNT NOCH LICHT...

...die Konsequenz heißt Liebe

 

mit Martina Zinner & W.V.Wizlsperger und Texten von Ahorner, Altenberg,
Artmann, Dörmann, Heine, Hölderlin, Paulus, König Salomo u.v.a.


Oft hörte ich nicht, was Du sprachst -- denn ich war beschäftigt;

ich trank Deinen wunderbar süßen Atem in mich hinein,

der Deinem heißgeliebten Munde beim Sprechen entströmtet.

Und nach dem Rausche, den Dein Atem gab,

kam ich erst zur Besinnung Deines Geistes, der aus den Worten strömte!

/Peter Altenberg/


Er liest (Liebes)Lyrik. Sie hört aufmerksam zu, bügelt gewissenhaft und
hilft ihm gern und oft seinen Vortrag zu perfektionieren. Plötzlich
singen beide! Zwischen den Zeilen wird extemporiert; ist das schon das
Stück? -- oder probt da ein leicht überwuzeltes Künstlereheliebespaar
nur ein würdiges Altern jenseits ... oder grade mittendrin in der
Alltäglichkeit des Scheiterns?

Die großen Fragen der Menschheit (woher kommen wir, wer sind mir und
wohin gehen wir?) werden klein gehalten solang's nur geht; kleinere
Fragen (ist das Wein?) stellen sich zuhauf und werden nicht beantwortet.
Morgen Augsburg! -- und dann singt plötzlich Sie! Warum?

Wenn nicht gar, wird Sie mitfahren, morgen? Das Bügelzimmer als
Proberaum für die Puppenkiste? Treten die gemeinsam auf ... so?! Oder --
dieser Gedanke drängt immer mehr in den Vordergrund -- möglicherweise
probt da einfach nur ein schon leicht überwuzeltes Künstlerliebeehepaar
ein Altern in Würde mittendrin in der Alltäglichkeit und im Scheitern?
-- und dann singen sie gemeinsam; und unterdessen ziehen sie sich was
an; und dann gehen beide raus!

-- Wohin? Wohin nur? Jetzt, um diese Zeit, bei diesem Wetter ...


"Eine an Penetr- und Redundanz kaum zu überbietende Belastungsprobe für
jeden feinsinnigen Menschn!" /Ennsthaler Bothe/

 

von und mit Martina Zinner und W.V.Wizlsperger