Sie befinden sich hier:Produktionen

TIME TO GET READY FOR LOVE

Songperformance

 

Welche Lieder prägen unser Leben? Welcher Song war das Lied unserer ersten Liebe, des ersten Kusses? Des ersten Verlassenwerdens? Der ersten existenziellen Verzweiflung? Der zweiten Liebe?
Vier Männer um die vierzig beschreiben Plattenhüllen aus der Erinnerung. Sie suchen nach Worten, stammeln vielleicht, und wenn sie Titel oder Textzeilen zitieren, klingt ihr Englisch nach Steiermark. Aber diese Cover bedeuten ihnen viel, sie sind ein Teil von ihnen.
Die vier Männer sind in einer Zeit aufgewachsen, als das Herumtragen von Platten noch wichtig war für das Finden einer eigenen Identität. Man stand auf Frank Zappa oder Talking Heads oder Pink Floyd. War das erst mal geklärt, erübrigten sich eine Menge weiterer Fragen. So ähneln diese vier Männer verletzlichen Dinosauriern, die versuchen, mit den Texten und hooklines ihrer Songs zumindest für diese anderthalb Stunden die Vergangenheit festzuhalten, forever young. Vereint im Glauben, dass ein Song noch immer mehr sagt als alles andere.


PAUSE / BAR / DANACH ALLES WAS DER FALL IST / NUR EIN TICKET LÖSEN!


Regie: Robin Arthur
Mit: Jacob Banigan, Ed. Hauswirth, Lorenz Kabas & Rupert Lehofer
Ausstattung: Johanna Hierzegger

Koproduktion steirischer herbst, Theater im Bahnhof & brut (Wien)