Sie befinden sich hier:Produktionen

JOCHEN RINDT

Ich möchte auch ein Ehrengrab

 

Manche Grand -Prix Sieger, vielleicht sogar Weltmeister, hat man heute fast vergessen. Aber Jochen Rindt ist in der Erinnerung von Millionen lebendig geblieben: "Jochen lives ".

(Heinz Prüller)

 


Am Friedhof herrscht der Wettbewerb um die meisten Kerzen. Am Grazer Zentralfriedhof heißt der Sieger immer wieder Jochen Rindt. Vor seinem Grab bilden sich Menschenschlangen, Väter mit Tränen in den Augen erzählen ihren Söhnen vom kurzen Leben ihres Idols, Mütter schwärmen von tatsächlichen Begegnungen mit Jochen.

Die Geschichte des Vollwaisen Rindt, der posthum Weltmeister geworden ist, klingt wie die Vorlage eines Filmdrehbuches, aber Rindt war wahr. Geboren, gefahren, geliebt und begraben in Graz in einem Ehrengrab.
Das Theater im Bahnhof zündet eine Kerze an und begleitet Rindt auf seiner Fahrt von Mainz über Graz nach Monza.

Manche Grand -Prix Sieger, vielleicht sogar Weltmeister, hat man heute fast vergessen. Aber Jochen Rindt ist in der Erinnerung von Millionen lebendig geblieben: "Jochen lives ".

(Heinz Prüller)


Mit: Beatrix Brunschko, Juliette Eröd, Eva Maria Hofer, Elisabeth Holzmeister, Lorenz Kabas, Monika Klengel, Rupert Lehofer, Martina Zinner und Gästen
Text und Konzept: Pia Hierzegger, Johanna Hierzegger, Gabriela Hiti
Sounddesign: Moke Klengel
Kostüme: Heike Barnard
Technischer Support: Christopher Frisee
Produktion: Gero Egger