Sie befinden sich hier:Produktionen

Die Scheißhäuser von Woodstock

ein theatralischer Rundgang im Rahmen von absolutelyFREE

 

15.August 1969
Während in Amerika auf einer Wiese das Woodstockfestival beginnt, duscht Wolfgang Bauer in der Merangasse 14.
Marisa Mell trinkt ihren Nachmittagskaffee im Columbia und Peter Handke schreibt ein Gedicht.
Elfriede Jelinek steigt in den Zug nach Wien.
Hartmut Urban kauft Farbe und geht mit Alfred Kolleritsch essen.
Gunther Falk raucht Smart.
Lore Krainer feilt an einem Lied über die Mondlandung.


Juni 2009
Das Theater im Bahnhof findet Woodstock in Graz.
Das Publikum besichtigt die Fundstücke bei einem Spaziergang zu den Originalschauplätzen.
Ein Mann duscht.Das Publikum muss weitergehen.
Vier Frauen singen ein Lied über die Mondlandung. Das Publikum muss weitergehen...
Konzept/Text/Organisation: Johanna Hierzegger, Pia Hierzegger, Gabriela Hiti Mit: Beatrix Brunschko, Eva Hofer, Helmut Köpping und vielen Gästen